15_falkus.png


  

Trainingsplan

Die nächsten Spiele

1. Mannschaft

Saison beendet auf Platz 3


2. Mannschaft

Saison beendet auf Platz 1


3. Mannschaft

Sa. 08.04.2017 - 16:00 Uhr
CB1c vs. DEC Düsseldorf 1b

Es hat nicht sollen sein: nach leidenschaftlichen, teilweise mitreißendem Spiel sind die Kölner Haie Frauen im Halbfinale zum Aufstieg in die Frauenbundesliga unglücklich im Penalty-Schießen ausgeschieden: sie scheiterten am Bundesliga-Nachwuchs des EC Bergkamen, nachdem die Bärinnen den 3:4 Rückstand aus dem Hinspiel mit 5:4 egalisieren konnten. Auch wenn der Meister noch ausgespielt werden muss, stehen nach den Durchführungsbestimmungen die Damen der Düsseldorfer EG als Aufsteiger fest.

Die Kölner Haie Frauen waren von Beginn an einem immensen Druck des EC Bergkamen ausgesetzt, die früh den Rückstand aus dem Hinspiel ausgleichen wollten. Mit viel Geschick und der richtigen Einstellung unterbanden die Haie jegliche Versuche und landeten ihre eigenen Chancen, die sie noch nicht verwerten konnten. Erst wenige Minuten vor dem Ende des ersten Drittels fanden die Bärinnen eine Lücke in der Haie-Verteidigung und gingen in Führung. Dieses späte Tor ließ die Haie Frauen unbeeindruckt, sie drehten das Spiel mit entfesseltem Leidenschaft in den nächsten Minuten zu ihren Gunsten: dreimal Celina Belo und einmal Valerie Offermann spielten eine 4:1-Führung raus, die auf einer Klasse-Leistung des gesamten Teams fußten. Nach einer 2-Minuten-Strafe für eine Kölnerin verkürzten die Bärinnen auf 2:4, um gleich auch die unnötige Konfusion neun Sekunden später zum 3:4 zu nutzen.

Dem nicht genug, spielten die in der Breite besser aufgestellten Bärinnen im letzten Drittel mit dem Schwung des Doppelschlags ihre Stärken gerade durch die Bundesliga-erfahrenen Spielerinnen aus und gingen, auch durch individuelle Fehler der Kölnerinnen begünstigt, sogar in Führung und glichen die Serie aus. Die fünfminütige Overtime verlangte dann noch einmal alles von den Haien, die sie im 3 zu 3-Spiel mit unbändigem Willen und Einsatz überstanden. Das Penalty-Schießen wurde dann wie in so vielen Sportarten zu einem Glücksspiel, was die Haie an diesem Abend leider verloren.

Auch wenn die Enttäuschung zunächst obsiegt, zweimal mit drei Toren in Führung gelegen zu haben und dann doch nicht belohnt zu werden, haben die Haie Frauen mit ihrem Trainer René Nosper eine fantastische Saison gespielt. Sie haben in der Hauptrunde den beiden mit deutlich besseren Ressourcen ausgestatteten Teams aus Bergkamen und Düsseldorf nicht nur alles abverlangt,  sondern konnten Paroli bieten und auch in einigen Spielen in die Knie zwingen. Lediglich das schlechtere Torverhältnis entschied zu Gunsten der anderen und entschied über die Platzierung die Halbfinalpaarungen. Da sich das Team aber nahezu unverändert seit zwei Jahren zu immer neuen Klasse-Leistungen spielt und auf „Eigengewächsen“ basiert, so ist die Leistung über die gesamten Saison betrachtet außergewöhnlich und verdient allen Respekt. Auch wenn die Haie Frauen nicht im Finale stehen, so dürfen Trainer und Team mit Stolz feststellen, dass das Team der Saison in diesem Jahr nicht im Finale steht.

Kader der Kölner Haie:
Tor: Theresa Ferling, Leonie Kruse
Abwehr: Nadja Fuchsa, Celina Belo, Angelina Lindenbeck, Eva Lehmler (A)
Sturm: Britta Dillenberger (C), Valerie Offermann (A), Julia Ohligschläger, Jule Klement, Christina Schwamborn, Naemi Bär, Sally Klöser

Strafen: Kölner Haie: 12 Minuten - EC Bergkamen: 8 Minuten

Sponsoren/Partner

Online

Aktuell sind 22 Gäste und keine Mitglieder online